HUNA nach Serge Kahili King

HUNA ist keine Religion, sondern Lebensphilosophie, die praktisch, universal, undogmatisch und zeitlos ist.

Das polynesische Wort „HUNA“ bedeutet übersetzt soviel wie Weisheit, Geheimnis, verborgenes Wissen oder Wissen von der unsichtbaren Seite der Dinge. Das „HU“ steht für chaotisch, aktiv, bewegt, männliche Energie (Yang) und „NA“ für ordentlich, passiv, ruhig, weibliche Energie (Yin).

Es gibt eine Reihe verschiedener Traditionen in Hawaii. Sie wurden meist in den Familien gepflegt und weitergegeben als spirituelles, psychologisches, kulturelles und praktisches Wissen.

Eine dieser Traditionen kommt aus der hawaiianischen Kahili – Familie mit uralten Wurzeln in der Serge King unterrichtet wurde.

HUNA in unserer Naturheilpraxis

Seit 17 Jahren beschäftigt sich Elinor Kolbeck intensiv mit der HUNA – Lehre und schamanischen Heilmethoden.
Sie ist Alaka’i-Hunalehrerin und Dynamind-Practioner.
All ihr Wissen und ihre Erfahrungen stellt sie ihren Patienten und Interessierten zur Verfügung.

Bewusstseinsaspekte – drei Selbste

KU

Herzaspekt

Das Unterbewußte

Körperbewußtsein

Erbgedächtnis (Zelle)

Lerngedächtnis

Erinnerung

LONO

Verstandesaspekt

Bewußtsein

Denken

Entscheidungen

Logik

Ordnung

Imagination

KANE

Geistaspekt

Höheres Selbst

Überseele

Quelle

Kreativität

Energie

unlimitiert, unendlich

Die Sieben Prinzipien

IKE – Die Welt ist, wie du denkst sie ist.
Was du denkst, das bekommst du.

KALA – Es gibt keine Grenzen.
Alles ist miteinander verbunden. Alles beeinflußt alles.

MAKIA – Energie folgt der Aufmerksamkeit.
Fokussiere auf das, was du möchtest, nicht auf das, was du nicht möchtest

MANAWA – Jetzt ist der Augenblick der Macht.
Sei präsent und zentriert im Moment, wenn du etwas verändern willst.

ALOHA – Lieben heist: Glücklich sein mit…
Wenn du jemanden oder etwas liebst, bist du glücklich mit …

MANA – Alle Macht kommt von innen.
Niemand und nichts hat Macht über dich.

PONO – Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit.

Alle Systeme sind gemacht, wir können das Beste daraus nehmen. Segne den Moment, vertraue dir selbst, erwarte das Beste!

Die vier Ebenen der Realität

Ike Papakahi

Die objektive Welt

Alles ist voneinander getrennt. Alles hat einen Anfang und ein Ende.

Ike Papalua

Die subjektive Welt

Alles lebt. Alles ist Teil eines Kreislaufs. Alles befindet sich im Übergang.

Ike Papakolu

Die symbolische Welt

Alles ist ein Traum. Alles ist ein Teil eines Musters und hat die Bedeutung; die du ihm gibst.

Ike Papaha

Die holistische Welt

Alles ist eins. Es gibt nur Bewußtsein, Spirituelle Welt.

Schamanismus (Abenteuer-Schamanismus)

Ein Schamane ist ein Heiler von Beziehungen

  • zwischen Geist und Körper
  • zwischen Menschen
  • zwischen Menschen und ihren Lebensumständen
  • zwischen Mensch und Natur
  • zwischen Materie und Geist

Der Schamane unterscheidet sich von anderen Heilern durch ungewöhnliche Behandlungsmethoden, z. B.:

  • Formveränderung
  • Kommunikation mit Tieren, Pflanzen, Steinen
  • Reisen in verschiedene Welten …
  • Wirken und Heilen in verschiedenen Realitäten
  • Mentale Fähigkeiten …

Der Schamane bewegt sich fließend in diesen Welten hin und her. Das braucht Übung und Loslassen der kritischen Analyse, sowie ein Sich-selbst-lieben und Gott-in-sich-vetrauen.

Schamanentum ist Handwerk

Der Abenteurer-Schamane des HUNA entwickelt Liebe und ein starkes Harmoniefeld, wirkt über Zusammenarbeit und Macht.

Im traditionellen Schamanismus gibt es diese Theorien bewußt nicht, die Krieger-Schamanen sind vielmehr Praktiker mit einer hohen Ethik, arbeiten mit Ritualen, Trommeln, Tänzen, Masken, Schutzschildern, manchmal mit Drogen.
Es gibt den Gegner, über den die eigene Stärke höher entwickelt werden muß.

Das Ergebnis ist in beiden Traditionen das gleiche: Heilung, Harmonie und Veränderung zum Guten des Einzelnen und der Gesellschaft.

Das geheime alte HUNA – Wissen ist u.a. durch die Laute und Worte der hawaiianischen Sprache überliefert. Beispiele:

  • Gesundheit
    ola – Zustand dynamischer Energie.
  • Krankheit
    ma’i – Zustand von Spannung (es gibt kein Wort für Krankheit).
  • Gruß
    Aloha – Hello, Good bye – Love (Tiefere Bedeutung:
    Das freudige (oha) teilen (alo) der Lebensenergie (ha) im jetzt (alo).